Newsletter Einfach machen ! Nr. 2

Es ist so weit: Newsletter Einfach Machen ! Nummer 2 liegt zum Download bereit.

Ich wünsche neben dem Spaß beim Lesen auch einen guten Start in die neue Woche. Ich danke für das Interesse am Lesen und Empfangen. Aber auch möchte ich mich bedanken, für die vielen Rückmeldungen zum letzten Newsletter. Schön, so in die Kommunikation zu kommen.

Diese Ausgabe berichtet von erfreulichen, anstrengenden, herausfordernden und enttäuschenden Situationen. Ich bin mir sicher, dass die Zuordnung zu den einzelnen Themen leicht fällt. Auch wenn ich noch keine 100 Tage im Amt bin – woher kommt diese „magische“ Zahl eigentlich und warum wird die immer so betont? (Schonfrist ist nicht) – durfte ich lernen, wie vielfältig, aufregend, verantwortungsvoll, bewegend, mit Freude und Ärger versehen und tief gehend dieses Amt ist. Ich danke daher allen in der Verwaltung und im engeren Team für ihre Arbeit in den letzten Wochen. Danke für den Einsatz und das Ermöglichen von so vielen Dingen.  

Als Zahl sei im Newsletter die 7 zu erwähnen! Was sich dahinter wohl verbirgt?
Zur Zahl „52“ im letzten Newsletter möchte ich noch erwähnen: Zu der Information, dass 52 Bebauungspläne unsere Kleingartenanlagen im Bezirk sichern, gab es viele Rückfragen. Zur weiteren Erklärung habe ich diesem Newsletter ein Schreiben angefügt, das ich zusammen mit meinem Stadtratskollegen Martin Schaefer an alle Kleingärtner*innen verschickt habe. Bei weiteren Fragen sprechen Sie mich an!

Gerne kann der Newsletter weitergegeben, zu diesem nachgefragt werden und gerne nehme ich auch Wünsche entgegen. 

Hier findet sich der Newsletter zum Download:

Hier findet sich das Schreiben bzgl. der Kleingärten!

Hier findet sich beispielsweise immer Aktuelles aus dem Bezirksamt: https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/02/artikel.342990.php

Politik-Brunch am Sonntag

Am Sonntag könnt ihr wieder mit Kevin Hönicke in den Tag starten!
Dabei wird euch Kevin Frage und Antwort zu euren Anliegen stehen und euch einen Überblick über aktuelle Geschehnisse bieten.

Alle zwei Wochen am Sonntag um 10 Uhr findet dieser Online-Live-Brunch statt. Themenvorschläge können gerne auch vorher benannt werden!

Herzliche Gratulation an Lutz Neumann zu erneuten Berufung zum Geschäftsführer im Jobcenter Berlin-Lichtenberg

Die erneute Berufung von Herrn Neumann zum Geschäftsführer des Lichtenberger Jobcenters wird von vielen Seiten begrüßt und ist ein Gewinn für die Menschen in unserem Bezirk. Ich persönlich bin unendlich dankbar, dass er sich weiterhin bei uns im Bezirk engagieren möchte und noch einige Ziele zur Umsetzung sich vorgenommen halt.

Seine Erfahrung und Expertise haben den Betroffenen in den letzten Jahren viel ermöglicht und werden uns helfen, die aktuellen Herausforderungen auf unseren lokalen Arbeitsmarkt anzunehmen und in Zusammenarbeit mit Unternehmen, Gewerkschaften und den vielen sozialen Trägern Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen.

Ich drücke Herrn Neumann weiterhin die Daumen, dass er seine Ziele und Vorhaben umsetzen kann. Gerade in den aktuellen Zeiten, ist das Jobcenter so enorm wichtig, auch als Stütze für unsere Gesellschaft.

Herzlichen Glückwunsch Tierpark in Berlin Lichtenberg

Seit meiner Kindheit gehe ich in den Tierpark. Ob als Baby im Kinderwagen, zusammen mit meinem Kindergarten, in der Grundschule oder auch in der weiterführenden Schule. Immer wieder ging es in den Tierpark. Mittlerweile habe ich eine Jahreskarte, bin Mitglied im Förderverein und gehe mit meinen eigenen Kindern in den Tierpark. Also er gehört zu meinem Leben und so soll es auch bleiben.

Auch wenn es in den letzten Jahren nich immer einfach war, so sind die aktuellen Entwicklungen positiv. Ich hoffe, dass auch die Pandemie den Tierpark nicht zu sehr schadet und ich lade sie alle herzlichst ein: Schauen Sie im Tierpark Lichtenberg vorbei! #EinfachMachen

Newsletter Einfach machen ! Nr. 1

Es ist so weit: Einfach Machen ! Nummer 1 liegt zum Download bereit . Ich hoffe, dass der Start in die neue Woche damit etwas verschönert wird. 
Ich danke für das Interesse am Lesen und Empfangen. Weil ich weiß, dass wir alle meist zu viel zu tun und eine Menge zu lesen haben, wird der Newsletter kurz und knapp sein, um es Ihnen und Euch einfach zu machen mit dem Verarbeiten des Newsletters. Es wird aber auch immer Hinweise für weitere Informationen geben. Ob Homepage, Social Media, in den Rathaus Nachrichten, in der Presse oder in persönlichen Gesprächen, ich werde weiter intensiv versuchen zu informieren und natürlich in den Dialog zu gehen.
Hier findet sich beispielsweise immer Aktuelles aus dem Bezirksamt: https://www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/02/artikel.342990.php

Diese Ausgabe des Newsletters dient dazu, dass alle den „Neuen“ kennenlernen. Bei Bedarf an weiteren Informationen zu meiner Person, findet sich hier auf meinen Internetseiten auch noch einiges. Der Newsletter zeigt, warum Lesen und Schreiben auch in Lichtenberg Thema ist, wie die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt zu beschreiben sind und was Europa eigentlich gerade im Bezirk macht. Als Zahl sei im Newsletter die 52 zu erwähnen! Auf diese Zahl sind übrigens viele andere Bezirke neidisch und sehen Lichtenberg hier als Vorbild.

Gerne kann der Newsletter weitergegeben, zu diesem nachgefragt werden und gerne nehme ich auch Wünsche entgegen.

Hier findet sich der Newsletter zum Download:

Fraktion vor Ort im Mai erschienen

Hier kann der Newsletter heruntergeladen werden: 

Wenn Sie den Newsletter automatisch per E-Mail erhalten möchten, schicken Sie einfach eine Mail an: info@spd-fraktion-lichtenberg.de

Wir sind Jugendweihe

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie können leider auch nicht die Veranstaltungen zu den Jugendweihen stattfinden. Für mich war die Jugendweihe damals selbst ein bedeutsamer Tag, daher möchte ich einen kleinen Gruß zur Jugendweihe versenden:

Fraktion vor Ort im April erschienen

Hier kann der Newsletter heruntergeladen werden: 

Wenn Sie den Newsletter automatisch per E-Mail erhalten möchten, schicken Sie einfach eine Mail an: info@spd-fraktion-lichtenberg.de

Frohe Ostern

Ich wünsche allen frohe Ostern und ein besinnliches Osterfest. Trotz der besonderen Umstände allen erholsame und hoffentlich frohe Tage! Alles Gute, Gesundheit und Optimismus! 
Herzliche Grüße Kevin Hönicke

Das JobCenter Lichtenberg unterstützt stärker denn je

Das Jobcenter Berlin-Lichtenberg hat zwar den Besucherverkehr eingestellt, aber es unterstützt jeden, der aktuell Hilfe braucht. Über die unterschiedlichsten Hotline wird geholfen. Niemand soll in dieser Lage alleingelassen werden.

„Ein großes Dankeschön an die Arbeit des Jobcenter Berlin-Lichtenberg! Hier wird alles gegeben! Menschen, die jetzt Hilfe wegen der Corona-Krise brauchen, treffen auf ein gut organisiertes Team mit vielen Angeboten (Siehe Link)! 
Ich stehe im regelmäßigen Austausch mit dem Geschäftsführer des JobCenters, damit bei Bedarf schnell agiert werden kann! Unser Ziel ist es: Allen schnell in dieser herausfordernden Lage zu helfen, damit aus der Gesundheitskrise keine soziale Krise wird! #LichtenbergHilft“ (Kevin Hönicke)