In der Gesundheitspolitik sind mir vor allem zwei Dinge wichtig: Die Beendigung des Systems der Zwei-Klassen-Medizin durch die langfristige Einführung einer Bürgerversicherung und die Gewährleistung einer guten Versorgung mit Ärztinnen und Ärzten für alle Menschen in Lichtenberg.

Notwendige Schritte hin zu mehr Gerechtigkeit im Gesundheitssystem sind eine Vereinheitlichung des Vergütungssystems der Ärztinnen und Ärzte, sodass es finanziell keinen Unterschied mehr macht, ob sie Kassen- oder Privatpatientinnen/-patienten behandeln.

Außerdem sollten Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den Beitrag für die Krankenversicherung wieder je zur Hälfte tragen und die Beitragsbemessungsgrenze sollte angehoben werden. Schließlich sollten auch Beamtinnen und Beamte künftig wie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Anspruch auf einen Arbeitgeberzuschuss zur Krankenversicherung erhalten, damit für sie der Anreiz steigt, sich gesetzlich zu versichern.

Um die Versorgung mit Ärztinnen und Ärzten auch in ländlichen Gegenden und Gebieten mit weniger Privatpatientinnen und -patienten zu sichern, braucht es mehr Anreize, um die Ansiedlung von Ärztinnen und Ärzten zu fördern.