Bedarfsgerechte Versorgung im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge stärken

Die SPD Fraktion fordert in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg am 16. März, dass der dringend notwendige Ausbau der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung sowie psychisch erkrankter Menschen im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herberge gesichert wird. 

Der Fachsprecher für Gesundheit, Umwelt sowie Eingaben und Beschwerden und zugleich Initiator des Antrages Fritz Wolff dazu.“ Das Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge und das Sana Klinikum Lichtenberg verzeichnen einen steigenden Bedarf bei Fällen der psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen. Beide Kliniken haben in Berlin ein Alleinstellungsmerkmal bei diesem wichtigen medizinischen Versorgungsbereich. Die Erweiterung der Komplexen Behandlung im medizinisch fachlichen Bereich, die Zunahme der Fälle insgesamt und die Sicherung des Ausbaus der Infrastruktur zeigen den dringend notwendigen Handlungsbedarf.“ 

Der Fraktionsvorsitzende Kevin Hönicke ergänzt: „Deshalb, und vor allem zur bestmöglichen Hilfe der Kinder und Jugendliche, ist es dringend notwendig, dass dem Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge die im Dezember 2016 beantragten Fördermittel beim Senat von Berlin auch zur Verfügung gestellt werden. Die Mittel werden dringend benötigt, daher dieser Antrag.“

 

Frauentag in Lichtenberg – Kampf für Gerechtigkeit

Am 08.03. ist internationaler Frauentag. Jährlich verteilt die SPD hierzu inhaltliche Forderungen und Rosen. Auch ich war in Lichtenberg unterwegs und konnte Freude schenken aber auch inhaltlich viel mitnehmen. Frauen nehmen die ungleiche Behandlung in der Gesellschaft war. Gleiche Bezahlung für gleichwertig Arbeit, gleiche Aufstiegschancen und gleiche Behandlung sind Forderungen, welche wir endliche Umsetzen sollen. Zeit für Gerechtigkeit! Einfach machen.

 

Freiwillige Feuerwehr Hohenschönhausen am Leben erhalten – BVV Lichtenberg unterstützt dringliche Initiative der SPD Fraktion

In ihrer Sitzung am 16.02.2017 unterstützte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg den dringlichen Antrag der SPD Fraktion bzgl. des Standortes und des Fuhrparks der Freiwilligen Feuerwehr Hohenschönhausen. Hintergrund des Antrags sind Planungen der Landesebene die Stationierungen von Rettungswagen in Berlin zu verändern. Durch die geplante Stationierung eines weiteren Rettungswagens am Standort der Freiwilligen Feuerwehrwehr Hohenschönhausen anstelle […]

Fünfter Tag der Wintertour im Zeichen der SPD

Heute steht schon der fünfte Tag meiner Wintertour 2017 durch den #Bezirk#Lichtenberg an. Die Woche verging wirklich schnell.
Heute bin ich bei meinen Besuchen gefühlt stets zu Hause. Ich werde das Forum Weitlingkiez, Vertreterinnen und Vertreter einer Seniorengemeinschaft in Berlin besuch und am Abend in den Nachbarbezirk Marzahn-Helersdorf vorbeischauen. Freue mich auch auf diesen Tag und bin gespannt, auf was ich heute Abend zurück schaue.

Vierter Tag der Wintertour durch den Bezirk Lichtenberg

Heute startet der vierte Tag meiner Wintertour 2017 durch den Bezirk Lichtenberg.
Heute besuche ich einige Initativen und Vereine, wie den Lebensmut e.V., Bürger zur Verkehrssicherheit in Hohenschönhausen, eine Initiative für geflüchtete Menschen in #Karlshorst und ich besuche eine Stadtteilzentrum. Wieder viel los und viel vor. Freue mich auf den Tag.

Dritter Tag der Wintertour steht im Zeichen der Umwelt und des Schutzes

Auf geht es in den dritten Tag meiner Wintertour 2017 durch den Bezirk Lichtenberg.
Heute beginne ich mit dem Besuch der Seniorenvertretung in Lichtenberg. Danach bin ich zu einem Gespräch mit dem BUND verabredet, um über kommunale Umweltpolitik zu sprechen.
Auch erwartet mich heute ein Besuch bei der freiwilligen Feuerwehr, da freut sich mein Kinderherz. Am Abend steht dann noch eine spannende Sitzung bei der SPD Friedrichsfelde-Rummelsburg zur Vorstellung bzgl. Bundestagskandidatur an. Es wird also ein langer aber sicher sehr interessanter  Tag der Wintertour.

Zweiter Tag der Wintertour intensiv und lang

Zweiter Tag der Wintertour durch Lichtenberg

Heute startet der zweite Tag meiner Wintertour 2017 durch den Bezirk Lichtenberg. Nach dem ersten Tag bin ich voller Vorfreude auf die weiteren Erfahrungen, Themen, Begegnungen und Wünsche an die Politik.
Ich beginne mit dem Besuch des TagesTreffs am Bahnhof Lichtenberg, welcher Angebote für wohnungslose Menschen anbietet und somit gerade im Bahnhofsumfeld einen wichtigen Dienst anbietet. Mich interessiert dabei vor allem die Lage bei diesen sehr kalten Temperaturen. Das immer mehr Menschen ohne Wohnung beispielsweise Zuflucht im Bahnhof Lichtenberg suchen zeigt, wie angespannt die Lage für diese Menschen ist.

Anschließend treffe ich mich mit Initiativen unter anderem dem Förderverein Obersee/Orankesee, welcher sich seit Jahren intensiv für Naturschutz und eine ökologische Behandlung der Seen in unserem Bezirk einsetzt. Eine beständige und hartnäckige Initiative von Bürgerinnen und Bürgern ist nicht selbstverständlich, aber enorm wichtig für das Vorankommen eines Bezirks  und eines Landes. Das gilt in vielen Bereich.

Besonders interessant wird der Besuch der Lichtenberger Werkstätten für behinderte Menschen und bei dem Mädchenzentrum Pia Olymp. Der Abend wird dann mit einem politischen Stammtisch beendet. Ein intensiver aber sicher spannender Tag erwartet mich. Ich freue mich drauf und werde hier berichten.

Wintertour Dienstag-Programm