10 Jahre Streetmobil von Gangway – Gratulation

Seit 10 Jahren betreibt Gangway nun schon ihr Streetmobil! Seit 10 Jahren eine feste Größe in unserem Bezirk und stets mit tollen Angeboten für Kinder und Jungendliche vor Ort. 10 Jahre sind ein Grund zu feiern und daher lud Gangway zum gemeinsamen Feiern ein. Einer Einladung der ich gerne folgte.

Ein großes Dankeschön an das Team von Gangway e.V. für ihre Arbeit im Bezirk Lichtenberg und ihre tollen Angebote. Auf das es weitere Jahrzehnte werden, mit euch in unserem tollen Bezirk Lichtenberg,

Eine kämpferische Rede für Gerechtigkeit

„Eine kämpferische Rede für Gerechtigkeit „, dieses Feedback erhalte ich von vielen Menschen, die sich meine Rede auf dem Parteitag am 20.05. angesehen haben.  Gerade der Bezug zu meinem Namen Kevin und meine unterschiedlichen Lebenswelten, in welche ich lebe und lebte, fanden auch medial größere Aufmerksamkeit!

Wer sie noch nicht gesehen hat, sie findet sich hier:

Mit Kevin Geschichte schreiben

„Liebe Genossinnen und Genossen,

wisst ihr eigentlich, dass wir mit der der Bundestagswahl Geschichte schreiben und in einem Punkt die Ersten sein können? Es gab bis heute keinen Kevin im Deutschen Bundestag. Noch nie. Wir ändern das. “

So begann die Rede und sorgte nicht nur auf dem Parteitag für Aufmerksamkeit. Damit sollte deutlich gemacht werden, dass die SPD dafür kämpft, dass nicht Namen oder Herkunft über Erfolg und Selbstverwirklichung entscheidet, sondern Einsatz, Wille und eine solidarische Gesellschaft.

Lebenswelten in den Bundestag tragen

„Als Sohn einer alleinerziehenden Mutter dreier Söhne, als Sproß einer Arbeiterfamilie, als gelernter Kfz-Mechaniker, als Teil einer Familie in welcher ich bis heute als einziger Abitur gemacht habe…“

Viele Lebenswelten, mit ihren Herausforderungen und Hindernissen, habe ich kennengelernt. Ich habe sie nicht vergessen und ich weiß,  dass es in vielen dieser Lebenswelten nicht gerecht zugeht. Ich möchte das ändern und setze mich dafür im Bezirk und im Land ein. Zukünftig auch im Bund.

Ziele

Daher möchte ich im Bundestag angehen:

  • Bessere Unterstützung für Alleinerziehende – Familiensplitting statt Ehegattensplitting!
  • Gute und kostenlose Bildung von Anfang an: von der Kita bis zur Uni, von der Ausbildung zur Meisterprüfung!
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit: Equal Pay Day am 1. Januar!
  • Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf: für ein Recht auf Rückkehr in eine Vollzeit-Tätigkeit!
  • Aufwertung der Erzieher/innen- und Pflegeberufe durch bessere Bezahlung!
  • Investitionen in Schulen und Kitas – Aufhebung des Kooperationsverbots!
  • Für einen Mindestlohn, der ein Leben in Würde und ein Altern ohne Armut ermöglicht!
  • Für einen Einstieg in die Bürgerversicherung – weg von der Zwei-Klassen-Medizin!

Fraktion Kompakt im Mai erschienen

Der Newsletter der Fraktion der SPD Lichtenberg „Fraktion Kompakt“ ist für den Monat Mai erschienen.
Hier kann der Newsletter heruntergeladen werden: 6. Fraktion kompakt Mai 2017

Wenn Sie den Newsletter automatisch per E-Mail erhalten möchten, schicken Sie einfach eine Mail an: info@spd-fraktion-lichtenberg.de

Kevin Hönicke und ein spezieller Moment

„Spezieller Moment“, so titelt die Taz  über die Aufstellung der Landesliste der SPD Berlin für die Bundestagswahl 2017.

Für einen speziellen Moment sorgt der Lichtenberger Kevin Hönicke. Er interpretiert das SPD-Mantra vom diskriminierungsfreien Zugang wohin auch immer neu. „Wir können bei der Bundestagswahl Geschichte schrei­ben: Es gab bislang noch nie einen Kevin im Bundestag“, sagt er – und die SPD stehe dafür, dass Namen nicht den Werdegang bestimmen dürften. Tatsächlich schafft er es auf einen Listenplatz, der 2013 für den Bundestag reichte.

 

Der ganze Artikel findet sich hier: http://www.taz.de/Berliner-SPD/!5407962/

Weiterlesen

BZ berichtet von entführten Martin Schulz und meiner Rede

Die BZ berichtet von der Aufstellung der Landesliste der SPD Berlin. Dabei wird davon berichtet, wie ein Papieraufsteller von Martin Schulz entwendet wurde:

Ein Mann im weißen Hemd und dunklen Anzug schnappt sich Schulz, klemmt ihn unter den Arm und läuft mit ihm Richtung Ausgang.

„Jungspund brachte seine Genossen zum Johlen“

Darüber hinaus geht der Artikel auch auf meine Rede ein und fasst diese wie folgt zusammen:

Faustdicke Überraschung weiter hinten auf der Landesliste: Kevin Hönicke (33) aus Lichtenberg mit den Lebens-Stationen Kfz-Lehre, Abi nachgeholt, jetzt Physiklehrer mit blonden Wallehaaren, katapultierte sich auf den letzten aussichtsreichen Platz acht und verdrängte den Köpenicker Matthias Schmidt (54). Der Jungspund hatte eine flotte Rede gehalten, brachte seine Genossen zum Johlen: „Wir können Geschichte schreiben. Es gab bisher noch keinen Kevin im Bundestag…“

Der ganze Artikel findet sich hier: http://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/hier-klaut-ein-unbekannter-den-kanzlerkandidaten

SPD Berlin wählt Kevin Hönicke auf Listenplatz 8

Am 20.05. wählte die SPD Berlin mich auf den Listenplatz 8 der Landesliste zur Bundestagswahl 2017. Für diese Wahl möchte ich mich recht herzlich bedanken. Ich freue mich, dass ich mit meine Rede an die Delegierten überzeugen konnte.

 

Weiterlesen

Berliner Zeitung betont meinen Vornamen Kevin

Die Berliner Zeitung berichtet aus meiner Rede vom 20.05.2017 bezogen auf meinem Vornamen Kevin. Bei der Aufstellung der Landesliste der SPD Berlin hatte ich meine Rede zu den Delegierten begonnen mit:

Liebe Genossinnen und Genossen,wisst ihr eigentlich, dass wir mit der der Bundestagswahl Geschichte schreiben und in einem Punkt die Ersten sein können? Es gab bis heute keinen Kevin im Deutschen Bundestag. Noch nie. Wir ändern das.

Weiterlesen

Mensch wird nicht als Politiker geboren

Tour durch den Bezirk Lichtenberg im Mai

In der Woche vom 08.05. bis 12.05. bin ich wieder auf Tour durch den Bezirk. Auf meiner My-Tour besuche ich im Mai viele Vereine, Initiativen sowie Bürgerinnen und Bürger. Wie immer ist es mir wichtig, dass ich viele Informationen direkt vor Ort erfahre und erlebe. Solche Besuche vor Ort sind ein Grundbaustein meines politischen Wirkens, da ich so viele Anliegen in die politischen Prozesse einbringen kann. Meistens handelt es sich gar nicht um all zu große Wünsche.

Gerne lade ich auch sie ein, dass wir uns zu einem Gespräch oder Besuch treffen.

Im Folgenden veranschauliche in meine Tour auch mit Bildern:

Weiterlesen

Filteranlage Oberseestraße defekt – mündliche Anfrage Kevin Hönicke

Bezüglich der defekten Filteranlage Oberseestraße, welche im Jahr 2016 erbaut und den Obersee renaturieren soll, habe ich eine kleine Anfrage gestellt. Die Antworten auf meine Fragen verdeutlichen, dass davon ausgegangen wird, dass die Filteranlage im Jahr 2017 wieder voll funktionsfähig sein soll. Die zusätzliche Ausgaben bzw. Kosten die durch den Schaden und die Reparaturen entstanden betragen gegenwärtig 30.622,27 € brutto. Weitere Kosten sollen laut Bezirksamt nicht entstehen.

Weiterlesen